Zurück

Suche

Suche

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30

Login

Login





Passwort vergessen?
.
.

Aktuelle Verfahren

Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung

 

Hier finden Sie eine Übersicht der zurzeit laufenden Bauleitplanverfahren der Gemeinde Büsum mit Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange. Bei allen Plänen, deren Verfahren noch nicht abgeschlossen ist, können sich im Laufe des weiteren Verfahrens noch inhaltliche Änderungen ergeben.

 

Abgeschlossene Verfahren, die durchgeführt wurden, finden Sie im Archiv. Hier können Sie dann z. B. aus den entsprechenden Bebauungsplänen die baulichen Festsetzungen entnehmen, die eventuell für Ihr geplantes Bauvorhaben relevant sind.


 

Aufstellung der 4. vereinfachten Änderung des Bebauungsplanes Nr. 15 der Gemeinde Büsum für das Gebiet “nördlich der Alleestraße, zwischen der L 156 und der vorhandenen Bebauung im Westen“

 

Der Ausschuss für Ortsentwicklung und Umwelt hat in ihrer Sitzung am 09.06.2022 die Aufstellung der 4. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 15 der Gemeinde Büsum auf dem Gebiet „östlich der B 203, südlich der Heider Straße und westlich der Bahntrasse Heide-Büsum (Teilgebiet 1)“

und „östlich der Grundstücke Am Bauhof Nr. 22 und Nr. 24 und westlich der Gemeindegrenze Büsumer Deichhausen -Fläche für das Regenrückhaltebecken- (Teilgebiet 2)“ beschlossen.

Mit der Planung sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Optimierung der Baufelder und die Überplanung des Regenrückhaltebecken geschaffen werden.

Hierzu findet die öffentliche Auslegung vom 11.07.2022 bis zum 12.08.2022 statt.

Während der Auslegungsfrist können alle an der Planung Interessierten die Planunterlagen und umweltbezogenen Informationen einsehen sowie Stellungnahmen hierzu schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift abgeben. Stellungnahmen können auch per E-Mail an svenja.schettiger@amt-buesum-wesselburen.de gesendet werden. den.

 

Die Unterlagen stehen hier zur Einsichtnahme bereit.

 


 

 

Aufstellung der 36. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Büsum für das Gebiet „südlich des Mitteldeichweges (K 71), westlich der Heider Straße (B 203) und östlich der Straßen Heiligendamm/ Rügendamm"

und

Aufstellung der 12. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 22 der Gemeinde Büsum für das Gebiet „südlich des Mitteldeichweges (K 71), westlich der Heider Straße (B 203) und östlich der Straßen Heiligendamm/ Rügendamm"

 

Der Ausschuss für Ortsentwicklung und Umwelt der Gemeinde Büsum hat in seiner Sitzung am 04.11.2021 die Aufstellung der 36. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Büsum für das Gebiet „südlich des Mitteldeichweges (K 71), westlich der Heider Straße (B 203) und östlich der Straßen Heiligendamm/ Rügendamm" und Aufstellung der 12. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 22 der Gemeinde Büsum für das Gebiet „südlich des Mitteldeichweges (K 71), westlich der Heider Straße (B 203) und östlich der Straßen Heiligendamm/ Rügendamm" beschlossen.

Mit der Planung sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Ausweisung von Wohnbauflächen für den individuellen Wohnungsbau geschaffen werden. Gemäß § 4 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) wird dazu die frühzeitige Unterrichtung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange durchgeführt.

 

Die Unterlagen stehen hier zur Einsichtnahme bereit.

 


 

 

Neuaufstellung des Landschaftsplanes der Gemeinde Büsum

 

Für das gesamte Gemeindegebiet wurde die Neuaufstellung des Landschaftsplanes der Gemeinde Büsum beschlossen.

Die zukünftige bedarfsgerechte Flächenvorsorge insbesondere für Wohnen, Tourismus und Gewerbe führt zur Innutzungnahme von Flächen im Innen- sowie im Außenbereich. Die besondere Herausforderung in Sachen Klimaschutz und Biodiversität ist ebenso von zentraler Bedeutung für die gemeindliche Entwicklung. Der bisherige Landschaftsplan der Gemeinde aus dem Jahr 2000 deckt diesbezüglich nicht mehr die aktuellen Entwicklungen ab. Mit der vorliegenden Neuaufstellung des Landschaftsplanes schafft die Gemeinde ein Planungsinstrument für eine zukunftsfähige gemeindliche Entwicklung.

 

Zudem bereitet die Gemeinde Büsum parallel eine Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes vor, um den besonderen Baubedarf innerhalb der Gemeinde tragen zu können. Die planerischen Darstellungen des Landschaftsplanes werden daher mit den Planungsabsichten der vorbereitenden Bauleitplanung abgestimmt.

 

Hierzu wird die frühzeitige Unterrichtung der Behörden und sonstigen Träger Belange durchgeführt (bis 10.06.2022).

Die Beteiligung der Öffentlichkeit und Beteiligung der Kinder und Jugendlichen gemäß § 47f Gemeindeordnung findet in einem gesonderten Termin statt. Hierüber wird gesondert informiert.

 

Die Unterlagen stehen hier zur Einsichtnahme bereit.

 


 

 

Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Büsum

 

Für das gesamte Gemeindegebiet wurde die Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes beschlossen.

Büsum hat sich in der Vergangenheit dynamisch entwickelt. Um Büsum weiterhin zukunftsfähig zu gestalten, soll eine bedarfsgerechte Flächenvorsorge für Wohnen, Tourismus und Gewerbe betrieben werden. Der Flächennutzungsplan bildet die Grundlage für konkrete Planvorhaben und damit aufzustellende Bebauungspläne.

Gemäß § 4 Abs. 1 Baugesetzbuch wird dazu die frühzeitige Unterrichtung der Behörden und sonstigen Träger Belange durchgeführt (bis 10.06.2022).

Die Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch und Beteiligung der Kinder und Jugendlichen gemäß § 47f Gemeindeordnung findet in einem gesonderten Termin statt. Hierüber wird gesondert informiert.

 

Die Unterlagen stehen hier zur Einsichtnahme bereit.

 


 

 

Aufstellung der 4. vereinfachten Änderung des Bebauungsplanes Nr. 15 für das Gebiet „östlich der B 203, südlich der Heider Straße und westlich der Bahntrasse Heide-Büsum (Teilgebiet 1)“ und „östlich der Grundstücke Am Bauhof Nr. 22 und Nr. 24 und westlich der Gemeindegrenze Büsumer Deichhausen -Fläche für das Regenrückhaltebecken- (Teilgebiet 2)“

 

Der Ausschuss für Ortsentwicklung und Umwelt der Gemeinde Büsum hat in seiner Sitzung am 03.03.2022 die 4. vereinfachte Änderung des Bebauungsplanes Nr. 15 für das Gebiet „östlich der B 203, südlich der Heider Straße und westlich der Bahntrasse Heide-Büsum (Teilgebiet 1)“ und „östlich der Grundstücke Am Bauhof Nr. 22 und Nr. 24 und westlich der Gemeindegrenze Büsumer Deichhausen -Fläche für das Regenrückhaltebecken- (Teilgebiet 2)“ beschlossen.

 

Es wird folgendes Planungsziel verfolgt:

Optimierung der Baufelder und die Überplanung des Regenrückhaltebeckens zum technischen Bauwerk.

 

Dieser Beschluss wird hiermit nach § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch bekannt gemacht.

Weitere Informationen stehen hier zur Verfügung.



.
.

xxnoxx_zaehler